Logitech Presenter R400 und R800 mit Keynote

Da der Logitech Presenter R800 inzwischen durch den R700 ersetzt wurde und KeyRemap4MacBook jetzt Karabiner heisst, habe ich mich entschlossen, den Artikel zu überarbeiten. Hier ist der Link zur überarbeiteten Version: Logitech Presenter R400, R700 und R800 mit Keynote

«Benutzt eine Fernbedienung für Präsentationen.
Keine Ausreden, muss man haben.»

– Garr Reynolds (@presentationzen) in Remote simplicity

Logitech Professional Presenter R800Entsprechend diesem Motto benutze ich seit langer Zeit eine Fernbedienung (Presentation Remote) bei Präsentationen. Ich empfehle das meinen Freunden, Kunden und wildfremden Leuten, die ich auf der Strasse sehe (ok, überwiegend Freunden und Kunden). Ich lebe in der Schweiz und die Firma Logitech (in Japan heisst die Marke übrigens Logicool) stammt aus der Schweiz. Sie haben ein sehr gutes Design und vor allem produzieren sie sehr wertige Geräte. Die Dinger sind robust und liegen gut in der Hand.

Seit einigen Jahren besitze ich den Logitech Wireless Presenter R400. Und etwas weniger lang den R800. Der Grund dafür ist, dass ich meinen R400 verloren glaubte. Wer vor einer Kaufentscheidung steht und eine Empfehlung braucht: Kauft den R400. Der R800 hat einen grünen statt eines roten Laserpointers und einen integrierten Timer, den ich nie brauche, und kostet das doppelte. Aber ich kann beide Geräte uneingeschränkt empfehlen.

Und hier kommen wir zum Thema Logitech Wireless Presenter am Mac und genauer: Mit Keynote. Logitech unterstützt bei beiden Geräten offiziell nur Windows. In diversen Foren konnte man aber lesen, dass es generell schon geht. Und das kann ich auch bestätigen. Bei PowerPoint für Mac kann man mit den Tasten der Fernbedienung die Präsentation starten, vor und zurück gehen und den Bildschirm ausschalten. Aber: Bei Keynote geht nur das vor und zurück. Sowohl das Starten der Präsentation als auch das ausschalten der Bildschirms gehen nicht.

Das Starten der Präsentation ist auch vom Mac aus möglich. Aber grade wenn in der Präsentation ein Thema diskutiert wird und man die aktuelle Folie ausblenden will um keine Ablenkung zu haben, ist es störend erst mal wieder zum Rechner laufen zu müssen.

Um die Fernbedienung mit Keynote verwenden zu können (in vollem Umfang), habe ich bisher einen riesigen Workaround bauen müssen – selbst für mein Empfinden als Wirtschaftsinformatiker zu viel Aufwand und zu wenig elegant.

Was ist denn das Problem?

Der Wireless Presenter ist aus Sicht eines Computers nur eine Tastatur mit vier Tasten. Da PowerPoint wesentlich grössere Marktanteile hat, orientiert sich die Standardtastaturbelegung eben daran:

  • — Rechts / Weiter: Page Down
  • — Links / Zurück: Page Up
  • — Starten: Abwechselnd F5 zum starten und ESC zum stoppen
  • — Ausblenden: Punkt

Jetzt funktionieren «weiter» und «zurück» einwandfrei mit Keynote von Apple. Zum Starten der Präsentation wird allerdings die Tastenkombination alt-cmd-p verwendet und zum Aus- und Einblenden der aktuellen Folie «b».

Und was ist die Lösung?

Am vergangenen Wochenende habe ich nun die Software KeyRemap4MacBook von Takayama Fumihiko entdeckt. Diese Software ermöglicht es, eine Tastaturbelegung zu verändern – und zwar sehr präzise: Ich kann festlegen, dass ausschliesslich bei der Tastatur «Logitech Presenter» in der Applikation «Keynote» F5 durch die Tastaturkombination alt-cmd-p und der Punkt («.») durch ein b ersetzt wird. Damit verhält sich die Fernbedienung genau so, wie sie es soll und ich kann sie am Mac mit PowerPoint und Keynote verwenden, ohne irgendetwas umstellen zu müssen.

Der Nachteil ist, dass man eine – für nicht-Informatiker – halbwegs komplexe Konfiguration ausführen muss. Aber das ist nicht so schlimm.

Wie geht das?

Zunächst müsst Ihr KeyRemap4MacBook von Takayama Fumihiko hier herunterladen (und wenn das Ganze bei Euch funktioniert, spendet ihm doch per Paypal oder Kreditkarte eine Kleinigkeit – und zwar hier). Dort ist auch (auf Englisch) beschrieben, wie Ihr es installieren könnt. Insbesondere bei Mac OS X 10.8 Mountain Lion muss man eine Kleinigkeit beachten, damit die Installation klappt.

Systemeinstellungen KeyRemap4MacBookDann geht Ihr in den Systemeinstellungen (Apfel oben links – Systemeinstellungen) auf KeyRemap4MacBook. In den Einstellungen wählt Ihr dann «Misc & Uninstall» aus und klickt auf «Open private.xml». Dabei öffnet sich der Finder und zeigt die Datei private.xml an. Diese könnt Ihr mit einem Texteditor öffnen und editieren. Oder Ihr ladet einfach meine private.xml runter (bitte unbedingt mit »Speichern unter«, da Euer Browser möglicherweise teile der Datei nicht anzeigt) und ersetzt die bestehende damit.

Einstellungen KeyRemap4MacBook (Change Key)Und wenn Ihr das gemacht habt, müsst Ihr nur noch auf dem Tab ganz links in den Einstellungen für KeyRemap4MacBook («Change Key») den Knopf «ReloadXML» drücken und danach in der Liste «Logitech Presenter with Keynote» selektieren und die Einstellungen schliessen.

Ab diesem Zeitpunkt verhält sich Euer Logitech Wireless Presenter (egal ob R400 oder R800) unter Keynote genau so, wie Ihr es erwarten würdet. Ich bin auf jeden Fall ziemlich dankbar für diese elegante Lösung (und habe dementsprechend auch für KeyRemap4MacBook gespendet).

Veröffentlicht unter: Präsentationen | Tags: , , , , , , | 47 Kommentare

47 Antworten zu “Logitech Presenter R400 und R800 mit Keynote”

  1. David sagt:

    Vielen herzlichen Dank! Hat 1A funktioniert!!!

  2. Hi Boris,

    herzlichen dank für diese sehr gute hinweise, seit ich mein Macbook habe lag der R400 presenter in meine buro herum und jetzt kan ich ihn wieder benutzen.
    Super Tipp !! und naturlich habe ich den Japanischen freund der es technisch ermöglicht hat etwas gespendet !

    Martin Wilmont

  3. Ein super-Tipp – Vielen herzlichen Dank!

  4. Danke! Hat super geklappt.

  5. Wolfgang sagt:

    Der Tipp ist Gold wert (und funktioniert bei mir auf zwei Systemen mit Mountain Lion) Vielen herzlichen Dank. Damit macht Lehren gleich doppelt Spaß.

  6. Simon sagt:

    Super Tipp!!!
    Funktioniert einwandfrei mit Mountain Lion.

    Vielen Dank

  7. Marcel sagt:

    Brauch dringend Hilfe!!!
    Habe KeyRemap4MacBook installiert und auch die private.xml bearbeitet,
    wenn ich auf ReloadXML klicke kommt jedoch die Fehlermeldung: „Error in XML“! Außerdem funktioniert mein (at) nicht mehr, wenn ich fn,alt,l drücke kommt „3“ statt „(at), wie mache ich das rückgängig??

    Bitte helft mir schnell!
    Marcel

    • Boris sagt:

      Hier drei Ergänzungen zum Artikel:

      • Wenn Ihr meine private.xml verwendet, solltet Ihr diese herunterladen. Bei der Anzeige im Browser wird mitunter die erste Zeile der Datei „verschluckt“. (den Post habe ich jetzt entsprechend angepasst)
      • Ihr könnt KeyRemap4MacBook jederzeit deinstallieren (und dann den Rechner neu starten), falls etwas schief gegangen ist.
      • Ich kann leider nur sehr eingeschränkt Support bieten, da ich nicht der Entwickler der Software bin (und wenig Zeit habe).

      Ich hoffe, Marcel dennoch geholfen zu haben.

  8. Sebastian sagt:

    Vielen Dank! Erstaunlich, dass Logitech dafür keine eigene Minilösung mitliefert.

  9. Jonathan K. sagt:

    Danke, ich hatte schon die Befürchtung das ich das schicke Ding nicht vollständig nutzen kann. Aber so geht das ja echt gut. Danke

  10. Tim sagt:

    Klappt hervorragend!!! Vielen Dank für den super Tipp!!

  11. Christine sagt:

    DANKESCHÖN von Herzen!!!

  12. freher sagt:

    Auf meiner Seite (http://studium.freher.de/2012/03/logitech-professional-presenter-r800-unter-mac-os/) findet sich u.a. eine private.xml für KeyRemap4MacBook, die neben Microsoft Powerpoint, Apple Keynote auch OpenOffice Impress unterstützt und die Funktionen Start/Stop, Vor, Zurück und Blankscreen bietet.
    Die Umbelegung der Tasten des Presenters hat im Übrigen keinen Einfluss mehr auf das Standard-Keyboard des Macs, d.h. dort bleibt die normale Tastenbelegung erhalten.

    Have fun…

  13. Thorsten sagt:

    Großartig!
    Nach einer halbe Stunde der Suche im Internet habe ich Dein Blog gefunden und kann nur sagen: DANKE!
    Ich hatte schon übelste Befürchtungen, dass ich das schöne Gerät nicht nutzen kann. Im Übrigen: Die Lösung funktioniert natürlich auch für die neue Variante den R700 Presenter von Logitech mit Mac OSX Keynote.

  14. Felix sagt:

    Bei mir klappt das irgendwie nicht…
    Wenn ich „Reload XML“ klicke kommt „Error in XML“ hab Ihre XML kopiert und durch die andere ersetzt, was mach ich falsch ? Bitte um Hilfe…
    Gruß

    • Boris sagt:

      Möglicherweise nicht «Speichern unter» gewählt. Wie bereits geschrieben: wenn man es im Browser anzeigen lässt und dann kopiert, klappt’s mitunter nicht …

  15. simon sagt:

    gibt es das programm auch für windows?

    • Boris sagt:

      Hallo Simon,

      es gibt vermutlich etwas Vergleichbares für Windows. Um die Logitech Presenter unter Windows zu benutzen braucht es das aber nicht.

      Bisher habe ich kein entsprechendes Programm für Windows gefunden (allerdings auch nicht gesucht).

      Gruss
      Boris

  16. Klaus sagt:

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für deine Anleitung. Hat auch super geklappt bis zum Update von Keynote bzw dem Update auf Mavericks. Nun funktioniert das starten der Präsentation und das ausblenden nicht mehr. Also anscheinend werden die Befehle nicht mehr von dem Zusatz Tool geändert und/oder an Keynote weitergegeben

    • Klaus sagt:

      Sorry für die Verwirrung. Es klappt nun doch. Bei dem Zusatz Tool den Haken bei dem Logitech Eintrag raus und wieder rein und dann hat es geklappt.

      • Boris sagt:

        Vielen Dank für Deine Kommentare und insbesondere den mit der Lösung, Klaus.

        Ich habe beide Kommentare so wie sie sind stehenlassen, da ich davon ausgehe, dass sie auch anderen helfen können. Ich selbst hatte das Problem nicht, vermute aber, dass es häufiger auftreten wird.

  17. Michael sagt:

    Hey Boris!
    Hast du vielleicht eine Ahnung, wie ich beim R400 den „schwarzen“ Bildschirm auf einen „Weißen“ ändere?
    Danke für die Hilfe!
    Beste Grüße!
    Michael

    • Boris sagt:

      Wenn es um Keynote geht (bei PowerPoint müsste ich nachschauen), dann einfach in der XML-Datei mit einem Texteditor die Zeile <autogen>--KeyToKey-- KeyCode::DOT, KeyCode::B</autogen> in <autogen>--KeyToKey-- KeyCode::DOT, KeyCode::W</autogen> ändern. Dann wird der Bildschirm weiss (white – w) statt schwarz (black – b).

      • Michael sagt:

        Es geht um PowerPoint:mac 2011 unter Maverick.
        Vielleicht weißt du da mehr. Sonst finde ich dazu nichts im Netz.
        Danke für die blitz schnelle Antwort!

        • Boris sagt:

          Das ist etwas komplexer (zumindest auf Basis meiner private.xml). Du musst zunächst eine neue appdef in der Datei anlegen (unter der bestehenden), die wie folgt aussieht:

          <appdef>
          <appname>POWERPOINT</appname>
          <equal>com.microsoft.Powerpoint</equal>
          </appdef>

          Anschliessend musst Du noch ein zweites item anlegen (unter dem bestehenden), das wie folgt aussieht:

          <item>
          <name>Logitech Presenter with Powerpoint (white)</name>
          <identifier>private.app_powerpoint_logitech_presenter</identifier>
          <only>POWERPOINT</only>
          <device_only>DeviceVendor::LOGITECH, DeviceProduct::Rx00</device_only>
          <autogen>--KeyToKey-- KeyCode::DOT, KeyCode::W</autogen>
          </item>

          Jetzt wird der vom Presenter übertragene Punkt bei Powerpoint in ein W umgesetzt und das entspricht dem weissen Bildschirm. Natürlich musst Du nach der Änderung der private.xml auf reload XML drücken und den Eintrag aktivieren.

          • Michael sagt:

            Der weiße Hintergrund funktioniert jetzt Perfekt, nur kann ich jetzt leider nicht mit dem presenter die powerpoint starten, jedoch beenden.
            Hast du da eine Lösung?
            danke für deine Zeit!

          • Boris sagt:

            Sorry, da war eine Zeile zu viel drin.

            Ich habe meinen vorherigen Kommentar angepasst (die <autogen>–Zeile gelöscht) .

          • Michael sagt:

            Boris – vielen, vielen Dank!
            Es klappt alles wunderbar! Du hast mir sehr geholfen!
            Beste Grüße!

  18. Michael sagt:

    Ein „Problemchen“ hätte ich noch Boris…

    Der „play“ button hat ja 2 Funktionen oder? Einmal die PowerPoint Präsentation von Anfang an zu starten und einmal die Funktion „ESC“ zum Beenden. Ich würde gerne den Befehl „von Anfang an“ starten umwandeln in „von der aktuellen Folie“ starten.
    Das wäre am mac der Befehl „shift+fn+f5“. Hast du eine Idee dazu?
    Habe ein bisschen herumgesucht im Netz, jedoch leider wieder nichts gefunden außer –>

    —-KeyToKey—- KeyCode::F5, ModifierFlag::FN, KeyCode::F5, ModifierFlag::SHIFT | ModifierFlag::FN

    Das habe ich mir selber zusammen gebastelt, nur leider funktioniert es nicht…
    Danke für die Hilfe.

    • Michael sagt:

      der Befehl „ESC“ sollte aber bleiben.

      • Michael sagt:

        Jetzt hab ich mal diesen Code:

        –KeyToKey– KeyCode::F5, ModifierFlag::FN, KeyCode::F5, ModifierFlag::SHIFT_L | ModifierFlag::FN

        Mit dem Funktioniert Starten und Beenden, jedoch nicht von der Aktuellen Folie…

        • Boris sagt:

          Ich bin grade fernab jeglicher Informatik-Infrastruktur. Allerdings vermute ich, dass der Modifier FN unnötig ist, da FN-F5 durch die Tastatur selber in F5 umgewandelt wird. Versuch’s mal ohne den.

          Wenn nicht, schaue ich gerne mal am Montag rein. Dann bin ich aus den Bergen zurück.

          • Michael sagt:

            Ich verstehe zwar nicht warum, aber mit diesem hier funktioniert es!

            –KeyToKey– KeyCode::F5, ModifierFlag::NONE, KeyCode::RETURN, ModifierFlag::COMMAND_L

            viel spaß noch in der wildnis ;)

  19. Daniel sagt:

    Super!!! Vielen Dank für den Tipp, hatte mich schon geärgert, dass der Presenter nicht die „Schwarzstellfunktion“ unterstützt!

  20. 5e8i sagt:

    Perfekt! Sehr guter Beitrag, der mein Problem schnell und einfach gelöst hat.

    Vielen Dank und Grüße vom Niederrhein!

  21. […] statt eines iPhones oder iPads lieber einen Presenter, z.B. von Logitech, nutzen will, findet hier nützliche Tipps, wie man diese mit Keynote nutzt, obwohl sie ja eigentlich für Produkte der Office-Reihe ausgelegt sind. Danke an Aljoscha für den […]

  22. Lee sagt:

    Hallo…

    … ich wollte mich auch für die hilfreichen Tipps bedanken!

    Ohne diese Seite wäre meine Präsentation nur halb so gut ;)

    THANKS!

    Liebe Grüße
    Lee

  23. Dirk sagt:

    Hallo,

    1000 Dank für die Erläuterung mit dem XML-File. Ich hatte die ReMap-Software bereits installiert (Mac OS X 10.8) meinen Kensington Presenter aber nicht überreden können, aus PageDown einen CursorRight umzuwandeln (iPhoto). Dank modifiziertem XML-Eintrag funktioniert das nun problemlos!

    LG, Dirk

  24. […] Hier ist übrigens die Quelle mit weiteren Screnshots, auf der ich diesen tollen Tipp damals gefunden habe: http://prezentation.ch/2012/08/logitech-presenter-r400-und-r800-mit-keynote/ […]

  25. […] Nützliche und hilfreiche Kommentare zu dem Thema findet Ihr auch unter meinem alten Blogeintrag zu diesem Thema: Logitech Presenter R400 und R800 mit Keynote […]

  26. UserDE sagt:

    Hallo,

    unter OSX Yosemite klappt die private.xml leider nicht mehr, da man nur vor- und zurückschalten kann. Gibt es die Möglichkeit eine aktuelle private.xml hochzuladen ?

    Gruß

    • Boris sagt:

      Hallo,

      eventuell hilft der Kommentar von Christian Mais. Ich selber habe unter OSX Yosemite keine Probleme.

      Viele Grüsse
      Boris

      • UserDE sagt:

        Danke ! Bei mir war die ProductID: 0xc538 und es funktioniert :-)
        Meine Vorgehensweise: Über diesen Mac, Systembericht, Hardware – USB, USB-Reciver, ProductID kopiert. Danach einfach die private.xml-Datei öffnen und den alten Eintrag bei: , ersetzen. Im Anschluss muss nur noch die Datei neu geladen werden und der Presenter wird ohne Probleme erkannt. Vielen Dank !

        • Boris sagt:

          Um es mal mit Spock zu sagen: faszinierend!

          Eventuell hat Logitech bei neueren Geräten den Empfänger (und damit vermutlich die Produkt-ID) geändert.

  27. Holger sagt:

    Kann mir irgendjemand helfen? Unter OSX 10.11.1 funktioniert das Starten der Präsentation unter Keynote mit dem 400er Presenter nicht. Häkchen setzen und löschen habe ich ohne Erfolg probiert.

    (Karabiner 10.14.0 und Keynote 6.6.1)

    Danke.

  28. Thomas sagt:

    Vielen Dank für den guten Tip. Ich habe das ganze noch erweitert. Ich steuere den QuicktimePlayer auch über den R800.
    Pfeil links > Ton leiser
    Pfeil rechts > Ton Lauter
    linke Starttaste > abspielen, stoppen
    rechte Taste unten > Ton aus/an

    Wichtig ist aber die ID des Presenters exakt einzugeben, findet man im Eventviewer unter Devices

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *